← Zurück
BA16_Bezirksausschuss-Ramersdorf-Perlach_Sanne Kurz

München: Budget für hier! – Zuschüsse aus dem BA-Budget für Bürger*innen einfach beantragen

19. Januar 2022

Budget für Menschen. Im Grunde sind alle Mittel der Öffentlichen Hand für uns alle da, aber nur selten können Einzelne direkt Mittel beantragen. In München gibt es diese Möglichkeit: Die Stadtbezirksbudgets stärken die Viertel und ermöglichen es allen, sich einzubringen. Von der neuen Schaukel im Park bis zum Lesefestival – dieses Budget ist Dein Geld! – Weil ich seit einiger Zeit ein kommunales Ehrenamt ausfülle und Mitglied im BA16, dem Bezirksausschuss für Ramersdorf-Perlach bin, hier die groben Eckdaten und alle Links zum Antragsverfahren!

Ihr wollt einen Budget-Antrag stellen? Du willst mit Deiner Idee oder Initiative alleine einen Antrag stellen? Kein Problem! Hier Infos zu den Fragen, die uns oft erreichen:

Wer darf Anträge stellen?

Einrichtungen, Initiativen, Vereine, Gruppen oder einzelne Bürger*innen dürfen das Geld für Bürger*innen-Projekte oder Zuschüsse für Veranstaltungen im Viertel beantragen.

Was genau muss formal beachtet werden?

Die Anträge sind formlos zu stellen. Ein Formblatt muss dabei ausgefüllt und mit abgegeben werden. Man darf Erklärungen und andere Materialien mit einreichen. Wichtigstes Ziel ist, dass der Bezirksausschuss als Entscheidungsgremium das Anliegen versteht und nachvollziehen kann. Mehr zum Formblatt unten!

Welche Formulierungen müssen bei einem Antrag beachtet werden? Was sollte lieber nicht drinstehen?

Es gibt keine „Trigger-Worte“, mit denen es sicher klappt. Wenn der Gesamteindruck passt, klappt es! Ich fand Stadtteil-Bezug immer am wichtigsten. Kommst Du aus dem Stadtteil? Planst Du etwas hier? Kommt Dein Vorhaben Menschen aus dem Stadtteil zugute? Wie kam Dir die Idee? Worum genau geht es? Erkläre den Bezug, Deine Idee, Dein Angebot fürs Viertel oder den Mehrwert.

Welchen Betrag müssen die antragstellenden Personen oder Einrichtungen selbst aufbringen?

Eigenmittel – immer ein leidiges Thema! Ich habe da in meinem Beruf als Filmemacherin und Kulturschaffende oft sehr, sehr kreativ nach Lösungen suchen müssen. Für das Stadtbezirksbudget sollte man rund ein Viertel dieser „Eigenmittel“ zusammenbringen. Das bedeutet nicht, dass man reich sein muss: eine Tombola, ein Flohmarkt, ein Radl- und Autowasch-Tag, eine Crowdfunding- oder Spendenaktion oder schlicht Einnahmen von Veranstaltungen haben schon Eigenmittel generiert. Und es handelt sich, wie gesagt, um eine Soll-Regelung, wer diesmal keine 25% Eigenmittel zusammenbringen konnte, für den gilt laut Landeshauptstadt München:

„Können weniger als 25,00 % der voraussichtlichen Gesamtausgaben durch Eigenmittel (Geld) finanziert werden, ist eine schriftliche Begründung vorzulegen.“

Quelle: Antragsformular Stadtbezirksbudget München, Stand 2022

Sonst noch Hinweise?

Unsere Fraktion Grüne im BA Ramersdorf-Perlach mit Ansprechpersonen wird hier und hier vorgestellt.
Hier finden sich alle Infos mit Ansprechpersonen aus den jeweiligen BAs und Erklärungen: https://stadt.muenchen.de/infos/stadtbezirksbudget.html
Ein im Vergleich zu anderen Budgetanträgen recht niedrigschwelliges Antragsformular gibt es hier: https://stadt.muenchen.de/dam/jcr:9fc4109b-f024-4059-b9f8-67520b60b20a/Antrag_Stadtbezirksbudget.pdf

Im Formular ist auch alles Wesentliche noch mal erklärt. – Viel Erfolg und auf ein superschönes Viertel!