← Zurück
sannekurz_mdl_gruene_landtag_ Grüne Fraktion Bayern Sanne Kurz bayerischer Landtag Kunst Kultur Film rundfunkrat ausschuss für wissenschaft und kunst

5 Arbeitsplätze einer Politikerin

28. November 2021

„Unser Bild von Politik ist geprägt von Redepulten in vollen Sälen und lauten Diskussionen in Parlamenten. In den Medien jedoch begegnen uns oft ganz andere Bilder: leere Stühle, abwesende Abgeordnete, scheinbar kaum Beteiligung. Es entsteht fast der Eindruck, Politiker*innen würden kaum arbeiten. Tatsächlich jedoch verteilt sich ihre Arbeitszeit lediglich auf zahlreiche Orte auch außerhalb des Plenums. Hier stelle ich Ihnen die fünf wichtigsten Arbeitsplätze einer Politikerin aus meiner Sicht vor.“ – Dieser Beitrag wurde als kleine Erinnerung von unserer Praktikantin verfasst, die unser Team für sechs Wochen unterstützte. Schaut rein – ich habe den frischen Blick sehr genossen! Los geht’s:

Der Ausschusssaal

Die Bundes- und Landtage der Bundesrepublik Deutschland sind sogenannte „Arbeitsparlamente“. Das bedeutet, dass ein Großteil der Arbeit der Abgeordneten nicht wie in einem Redeparlament in der Diskussion im Plenum, sondern stattdessen in Ausschüssen stattfindet. Diese gewählten Arbeitsgruppen aus Abgeordneten verschiedener Parteien bereiten bei ihren meist wöchentlich stattfindenden gemeinsamen Ausschusssitzungen Anträge oder Gesetze vor und versuchen dabei, Kompromisse zwischen den verschiedenen Parteien auszuarbeiten.

Ausschuss für Wissenschaft und Kunst Sanne Kurz Grüne Bayern Landtag
Sanne Kurz im Ausschuss für Wissenschaft und Kunst. Bayerischer Landtag, 2018.

Das Plenum

Trotz der Arbeit in den Ausschüssen bleibt natürlich auch der Besuch des Plenums nicht aus. Dieses ist die Vollversammlung des Landtags und zentraler Ort für öffentliche Reden und Entscheidungen. Auch der Besuch von Presse und Öffentlichkeit ist hier möglich, sodass die Entscheidungen transparent stattfinden. Die Sitzungen des Bayerischen Landtags werden außerdem live im Netz gestreamt.

Plenarsaal leer

Das Büro

Ein großer Teil der Arbeit einer Abgeordneten findet in Zusammenarbeit mit einem Team in einem Büro statt. Dieses kann im Landtag, in der Nähe des Landtags oder im eigenen Wahlkreis bzw. Stimmkreis liegen. Hier werden Ideen ausgearbeitet, Pressemitteilungen verfasst, Anträge und Reden vorbereitet und Termine koordiniert.

Sanne_Schreibtisch_Büro Bayerischer Landtag Maximilianeum

Die Veranstaltungen

Der Erfolg der Arbeit einer Abgeordneten des Bayerischen Landtags ist maßgeblich vom Kontakt und dem Austausch mit den Menschen im Freistaat Bayern abhängig. Auf (Partei-)Veranstaltungen, Besuchen in Stimmkreisen und dem persönlichen Gespräch mit Menschen finden Abgeordnete heraus, was die Bevölkerung bewegt und wo Handlungsbedarf besteht. Von Bürger*innensprechstunden über Vereinsabende bis hin zu Stadtfesten suchen sie daher das Gespräch mit den Menschen vor Ort.

Veranstaltung Demonstration Symbolbild
Sanne Kurz, MdL, mit dem Landesvorsitzenden von Grüne Bayern, Thomas von Sarnowski, und Henrike Hahn, MdEUP, bei einer Demo von Fridays for Future für mehr und besseren Klimaschutz nach der Vorstellung des enttäuschenden Klimaschutzgesetzes der CSU-FW-Regierung.

Das Handy

Der ständige Wechsel zwischen den vielen Arbeitsplätzen einer Politikerin will gut koordiniert sein. Hier kommt der wohl wichtigste Arbeitsplatz zum Einsatz: das eigene Handy. Doch nicht nur zur Terminkoordination, sondern auch für den Kontakt zum Team und die Arbeit in den Sozialen Medien ist das Handy unverzichtbar und deshalb im Alltag einer Politikerin immer dabei. – Bei Terminen im Land empfiehlt sich der Griff zum Dual-SIM Gerät: Die in Bayern selbst in Großstädten überall lauernden Funklöcher werden so vom bayerischen Löwen zum Stubentiger.

Telefon Symbolbild