← Zurück
Brief Sanne Kurz Tastatur Verwertungsgesellschaften Kulturpolitik Bayern Grüne

Liebe Verwertungsgesellschaften, bitte seid solidarisch!

Ich bin sehr ergriffen und berührt, wie viel Solidarität gerade überall keimt. Alle wollen helfen, ihren Beitrag leisten.

Zuerst hörte ich vom Schritt der GVL – eine von vielen Gesellschaften zur Wahrnehmung von Leistungsschutzrechten. Wahrnehmungs-Vertrags-Inhaber*innen können bei Corona-bedingten Absagen einmalige Hilfe beantragen.

Ich glaube, wir müssen alle zusammenhalten, uns gut vernetzen und absprechen. Was jetzt zählt, ist Solidarität! Darum habe ich mich entschlossen, allen in Deutschland ansässigen Verwertungsgesellschaften zu schreiben und sie zu bitten, über ähnliche Schritte nachzudenken, falls noch nicht getan. Mein Schreiben zum Nachlesen gibt es hier.

Ihr seid Mitglied von GEMA, VG Wort, VG Bild & Co? Ihr kennt Kulturstiftungen? Lasst uns Solidaritäts-Aktionen bekannt machen und zur Nachahmung inspirieren. Wendet Euch an Eure Partner*innen! Bittet Sie um Aktionspläne in dieser Krise! Schreibt am besten Briefe, so dass im Homeoffice der Partner*innen der Mailaufwand verträglich bleibt. Für alle betroffenen Kulturschaffenden.

Gemeinsam stehen wir diese Krise am ehesten durch.