← Zurück
StraMu_Würzburg_Sanne Kurz vor Ort Grüne Landtag Bayern Kultur Kulturpolitik Musik 01

StraMu – legendäres Straßenmusikfestival in Würzburg

Kulturpolitik von der Sonnenseite: nach einer Stippvisite in der Posthalle zum Festivalbesuch – beim StraMu in Würzburg!

Besonders beeindruckt hat mich, wie man beim StraMu dem Genre „Kunst im öffentlichem Raum“ auf aller höchstem Niveau begegnet: mit Backstage-Bereich, Catering und Café-Bar für Künstler*innen, mit hochkarätigem Line-Up, guter Betreuung an den Performance-Orten durch etliche Ehrenamtliche, mit kuratorischem Bedacht im Vorfeld und mit Öffnung spontan vor Ort für die in der Auswahl leider nicht Bedachten oder kurz Entschlossenen dank des „Festivals im Festival“ – dem „freiufer“.

StraMu_Würzburg_Sanne Kurz vor Ort Grüne Landtag Bayern Kultur Kulturpolitik Musik 01

Noch rasch Kleingeld gewechselt für die etlichen Koffer und Mützen, und Notizbuch gezückt denn natürlich kann man als Politikerin nicht einfach nur staunend Musik und Theater genießen. Auch etliche Gespräche standen auf dem Programm: Was treibt die Verantwortlichen vor Ort um? Was läuft warum gut und wäre vielleicht Modell für ganz Bayern? Wo ist Hilfe des Landes nötig?

Christine Bötsch (Kreisvorsitzende CSU), Kreisentwickler Michael Dröse (geniale Ideen zur Kultur im ländlichen Raum und in Landkreisen!), Antje Molz (TEAM Festkultur und Dachverband freier Würzburger Kulturträger) und last not least natürlich die Grüne Fraktion Würzburg unser wunderbarer OB Kandidat von Bündnis 90/Die Grünen Würzburg: Martin Heilig nahmen sich die Zeit und trafen mich jeweils zum Austausch. Toll, wie hier vor Ort Kulturpolitik alle umtreibt und Stadt wie Kreis antreibt!

Auch das Fernsehen war da. Wer mag kann meine Eindrücke hier von TV Mainfranken auf Video gebannt miterleben. *klick klick*

Unmittelbare Kultur. Danke dir, Würzburg, für die guten Gespräche und den wunderbaren Tag!