← Zurück

Antrag zur Entwicklung eines Gesamkonzepts zur Erinnerungskultur in Bayern

 

Im Koalitionsvertrag kündigten CSU und FREIE WÄHLERan, dass die Erinnerungsarbeit in Bayern gestärkt werden solle und mit einem Gesamtkonzept weiterentwickelt werde. In ihrem Dringlichkeitsantrag „Weg in der Antisemitismus-und Extremismusbekämpfung konsequent weiterverfolgen“ vom 08.05.2019 erwähnten CSU und FREIE WÄHLER nun, dass das angekündigte Gesamtkonzept zur Erinnerungsarbeit mit den relevanten Akteurinnen und Akteuren entwickelt werde.

Die Staatsregierung wird daher aufgefordert, dem Ausschuss für Bildung und Kultus über den Stand des geplanten Gesamtkonzepts zur Erinnerungsarbeit und ihr weiteres Vorgehen im Bereich der Erinnerungskultur schriftlich und mündlich zuberichten.

Zum Antrag gehts hier:

Antrag zur Entwicklung eines Gesamkonzepts zur Erinnerungskultur in Bayern

Zum Abstimmungsergebnis gehts hier:

Beschlussempfehlung und Bericht