← Zurück
kreativmuenchen muenchenkreativ sanne kurz kompetenzteam Jürgen enninger kultur kreativwirtschaft 01

Kreativwirtschaftstour I – München

25.03.2019

Mit #kreativmuenchen, der Münchner Anlaufstelle für die Kultur- und Kreativwirtschaft, kam ich zum ersten Mal in Kontakt, als ich einen Arbeitsraum suchte. Das Ruffinihaus stand zur Zwischennutzung bereit. Als Mitglied des Paul Klinger Künstlersozialwerks hatte ich Glück und erhielt den Zuschlag gemeinsam mit anderen Künstlerinnen und Künstlern aus den Sparten Literatur, Film, Grafik, Musik und Tanz.

Das „Kompetenzteam Kultur- und Kreativwirtschaft“ der Landeshauptstadt München trat für mich als Akteurin der Szene vor allem in Erscheinung als „nette Leute hinter der Theke“ – mit Rat & Tat von „hoppla, Brandschutz!“ bis zu „ja klar geht das!“.

kreativmuenchen muenchenkreativ sanne kurz kompetenzteam Jürgen enninger kultur kreativwirtschaft 01

Umso neugieriger war ich dann als frisch gebackene Abgeordnete, Team und Strukturen hinter den Kulissen etwas besser kennen zu lernen. Ein Antrittsbesuch bei Jürgen Enninger und seinem Team:

Raumsuche, Austausch, Vernetzung, Branchentreffen, Qualifizierungsangebote, Crowdfunding Beratung, Vorträge, Beratungsfrühstücke und mehr – und das nicht nur für München, sondern für die gesamte Metropolregion. Dabei beraten Menschen mit eigener Erfahrung in kreativen Berufen Ratsuchende – ein gelungener Ansatz.

Besonders spannend für uns hier in München die gute Kooperation dreier Referate für maximalen Impact: Kulturreferat, Kommunalreferat und Referat für Arbeit und Wirtschaft arbeiten Hand in Hand, um die Balance zwischen Kunst&Kommerz hin zu bekommen. – Mit Erfolg, wie wir bei unserem Besuch finden.

Eine Vision, die das Angebot perfekt machen würde:
Akteurinnen und Akteure in einer Bottom-Up Struktur mit gleichberechtigter Mitbestimmung in Planung, Ausrichtung, Perspektivenfindung und Zielsetzung verstärkt mir einbeziehen. – An anderen Orten haben wir das schon gefunden.

Im Vergleich zur Landesebene hat man hier jedoch auf alle Fälle bereits Bahnbrechendes geleistet. Aktuell sind im Freistaat bis zu acht (!!) Ministerien für Kunst,Kultur & Kreativität zuständig. Kooperation – Fehlanzeige. – Wir wollen das ändern!

Materialien: